Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

fr

Freitag, 24. November 2017
Jojobaöl
Drucken E-Mail

01_kl_Jojoba02_kl_JojobaJojobaöl (Synomym: Flüssiges Jojobawachs) wird aus den reifen Samen des Jojobastrauches (Simmondsia chinensis) durch kaltes Auspressen und Filtration gewonnen (kalt gepresstes Jojobaöl). Das durch die mechanische Pressung gewonnene Öl kann einer anschließenden Raffination zugeführt werden (raffiniertes Jojobaöl).

Der immergrüne, trockenresistente, zwischen 50 cm bis 6 m hohe und bis zu 200 Jahre alt werdende Jojobastrauch wächst wild in den südwestlichen Teilen der USA (Kalifornien, Arizona) und im Nordwesten Mexikos (Sonora, Baja California). Versuche, den Strauch in Südamerika, Ägypten, Israel, südliches Afrika und Australien anzubauen wurden unternommen, erfolgreich angebaut wird er heute außer in seiner Ursprungsregion in Israel und Argentinien. Neben der Ernte der Plantagen haben auch Jojobafrüchte aus Wildsammlung eine gewisse Bedeutung.

Erstmalig wurde der Strauch 1822 von Johann Link als Buxus chinensis beschrieben. Der Name wurde 1844 von Thomas Nuttall in Simmondsia californica geändert, bis er 1912 von dem australischen Botaniker Camillo Karl Schneider den heutigen Namen Simmondsia chinensis bekam. Der Ursprung des Namens Jojoba stammt von dem indianischen Wort "jojowi" ab.

Die reifen, etwa olivengroßen Samen besitzen einen Ölgehalt von 50-60 %. Die Ernte erfolgt durch das manuelle Auflesen der heruntergefallen braunen Kapseln. Das klare, hellgelbe Öl (kalt gepresste Ware) besitzt einen charakteristischen Geruch, während die raffinierte Ware eine klare, wasserhelle, fast geruchlose Flüssigkeit ist. Beide Öle, in ihrer chemischen Zusammensetzung kein Triglyceridgemisch, sondern ein flüssiges Wachs (bestehend aus Estern langkettigen C18-C22, einfach ungesättigter Fettsäuren), erstarren unterhalb von 10 °C zu einer leicht körnigen, weichen Masse. Das derzeitige Einsatzgebiet des Öles ist die kosmetische Industrie, wo es in der Haarpflege (Shampoos, Haarwasser), zur Hautpflege (Feuchtigkeitscremes, Gesichtsreiniger, Körperlotions, Rasierwasser), in Sonnenschutzmitteln, Nagelpflege, Make-up Produkten (Lippen- und Deckstifte, Eyeliner), in Badeölen sowie Seifen eingesetzt wird. In der Medizin wird es dank bakteriostatischer Eigenschaften eingesetzt.

Die chemische Industrie setzt weiterverarbeitetes Öl als z. Bsp. Polierwachs oder als Schmierstoff ein, soweit dem nicht der recht hohe Preis entgegensteht. Die Verwendung als "Speiseöl" zur Reduktionskost (das Öl kann mangels geeigneter Darmenzyme nicht verdaut werden) wird bis jetzt nicht genützt.

Das von GUSTAV HEESS angebotene Jojobaöl stammt in der Regel aus Mexico / Arizona oder aus Argentinien. Wir liefern kaltgepresste, goldgelbe Ware und eine raffinierte Qualität.

INCI-Bezeichnung: Simmondsia Chinensis Seed Oil

Spezifikationsdaten

 

Pharmazie

News image

Rizinusöl

Rizinusöl wird aus den Samen von ...

mehr

Kosmetik

News image

Bienenwachs

Bienenwachs wird durch Ausschmelzen ...

mehr

Lebensmittel

News image

Kürbiskernöl

Kürbiskernöl wird aus den ...

mehr

Chemie/Technik

News image

Wollfett / Lanolin /

Wollfett (Synonyme: Wollwachs, Lanolin, ...

mehr

Bio-Produkte

News image

Arganöl

Arganbäume (Argania spinosa) sind endemi...

mehr