Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

fr

Mittwoch, 20. September 2017
Paraffinöl
Drucken E-Mail

Paraffinöl ist die allgemeine Bezeichnung für ein aus Erdöl gewonnenes festes oder flüssiges Gemisch gereinigter, gesättigter, aliphatischer Kohlenwasserstoffe (Paraffine). Man unterscheidet zwischen dickflüssigem Paraffin (Paraffinum liquidum oder Paraffinum subliquidum), dünnflüssigem Paraffin (Paraffinum perliquidum) und Hartparaffin (Paraffinum solidum). Die Unterschiede betreffen hauptsächlich die Viskosität.

Alle Paraffinarten werden entweder aus den Rückständen der Erdöldestillation, des bituminösen Schiefers bzw. Torfkohlen und der Produktion der Braunkohlenschwelerei oder durch die Mitteldrucksynthese aus CO und H2 unter Einsatz von Katalysatoren (abgewandelte Fischer-Tropsch-Synthese) gewonnen. Aus dem bei der Erdöldestillation anfallenden Brei (Paraffin Gatsch) wird Hartparaffin durch Abkühlen gewonnen und anschließend entölt und gebleicht. Flüssiges Paraffin wird dagegen destillativ gewonnen. Bis auf Hartparaffin sind Paraffine farblose, klare, ölige, am Tageslicht nicht fluoreszierende, geruchslose bis fast geruchslose, geschmackslose Flüssigkeiten. Nur nach Erhitzen weisen sie einen schwachen Geruch auf. Paraffine sind unlöslich in Wasser, schwer löslich in Ethanol und löslich in Ether und Kohlenwasserstoffen.

Paraffine werden in der Medizin und Kosmetik in Salben und Cremes aber auch als mildes Abführmittel verwendet. Weiterhin werden Paraffine zur Herstellung von Kerzen, Fußbodenpflegemitteln, Holz- und Metallpolituren, Autopflegemitteln, Schliff- und Hahnfetten, Baumwachsen, Malstiften, Modelliermassen, Suspensionsmitteln in der Infrarot-Spektroskopie (Nujol), Einbettungsmitteln in der Mikroskopie, Heizbädern im chemischen Apparatebau (Transformatorenöle), chemischen Schmiermitteln in der Feinmechanik (Waffenöle), Linoleum, gewachsten Papieren, zum Obst- und Käsewachsen und als Benetzungsmittel (Schnupftabak) eingesetzt. Ein ganz anderer Einsatz von Paraffin ist die Verwendung als Entstaubungsmittel (Niederhalten von z.B. Sägespänen bei Pferdeturnieren).

INCI-Bezeichnung: Paraffinum Liquidum

Spezifikationsdaten

 

Pharmazie

News image

Nachtkerzenöl

Nachtkerzenöl wird aus den Samen ...

mehr

Kosmetik

News image

Bienenwachs

Bienenwachs wird durch Ausschmelzen ...

mehr

Lebensmittel

News image

Sonnenblumenöl

Sonnenblumenöl wird aus den geschälten ...

mehr

Chemie/Technik

News image

Wollfett / Lanolin /

Wollfett (Synonyme: Wollwachs, Lanolin, ...

mehr

Bio-Produkte

News image

Hagebuttenkernöl

Hagebuttenkernöl wird aus den Hagebutten...

mehr