Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

fr

Mittwoch, 20. September 2017
Vaseline
Drucken E-Mail

Vaseline ist ein durch intensive Hydrierung erhaltenes, fast aromatenfreies Weißöl.

Der Name Vaseline leitet sich wahrscheinlich (genauer lässt es sich nicht mehr nachvollziehen) von dem deutschen Wort Wasser und dem griechischem elaion = Öl ab. Vaseline ist ein ehemaliges Warenzeichen der amerikanischen Firma Chesebrough-Ponds und wurde 1871 in Chesebrough aus pennsylvanischen Rohölen erstmalig hergestellt. Der Name Vaseline wird heute allgemein als Freizeichen (Freinamen) betrachtet.

Vaseline gehört als Mineralöl zur Klasse der Kohlenwasserstoffe, die aus Erdöl, Braun- und Steinkohlen gewonnen werden. Vaseline ist eine klare, farblose, in Wasser unlösliche Flüssigkeit. Vaseline wird als Salbengrundlage, Lederfett, Schmier- und Rostschutzmittel (Schützen von Metallteilen, die jahrelang der Witterung ausgesetzt sind), Schuhcremes, in der Textilchemie zum Wetterfestausrüsten von Geweben (Zeltplanen), als Abdeckfett für Verzinnungsbäder, Weichmacher in der Gummi-Industrie, Löt-, Melk- und Drahtziehfett sowie in Polierpasten eingesetzt. In der Kosmetik wird Vaseline in Haarpflegemitteln (Shampoo, Haarwasser) verwendet.

INCI-Bezeichnung: Petrolatum

Spezifikationsdaten

 

Pharmazie

News image

Sesamöl

Sesamöl wird aus den reifen Samen ...

mehr

Kosmetik

News image

Sheabutter

Sheabutter wird aus den zerstampften ...

mehr

Lebensmittel

News image

Reiskeimöl

Reiskeimöl (Reisöl) wird ...

mehr

Chemie/Technik

News image

Palmkernöl

Palmkernöl wird durch Auspressen ...

mehr

Bio-Produkte

News image

Kokosöl

Kokosöl wird aus der Kopra (getrocknetes...

mehr