Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

fr

Samstag, 16. November 2019
UEBT zertifizierte Sheabutter
Drucken E-Mail

UEBT-Zertifizierung für Bio Sheabutter

UEBT

UEBT (Union for Ethical Bio Trade) ist eine gemeinnützige Gemeinschaft, welche das ethische Handeln mit natürlichen Ressourcen fördert. Eine UEBT Zertifizierung zeigt, dass das Produkt respektvoll gegenüber Mensch und Natur beschaffen worden ist. UEBT prüft, ob das Handeln beim Einkauf der Rohstoffe Mensch und Biodiversität zu Gute kommt. Dazu werden bestimmte Verfahren für das Beschaffungssystem von Unternehmen, sowie deren Lieferanten bestimmt. Unter einem Beschaffungssystem versteht man Sammeln, Anbauen oder Ernten der im Produkt verwendeten Rohstoffe.

UEBT-Standard

Der international anerkannte Nachhaltigkeitsstandard „Sourcing with respect“ ist wie folgt von UEBT definiert:

1. Stärkung der Biodiversität

2. Nachhaltige Nutzung der Biodiversität

3. Faire und gerechte Gewinnteilung

4. Lokale Wirtschaftsentwicklung

5. Einhaltung nationaler und internationaler Vorschriften und Gesetze

6. Achtung der Menschen-, Arbeits- und Eingeborenenrechte

7. Einbeziehen der lokalen und einheimischen Gemeinschaften

Gustav Heess ist stolz darauf, diese Standards bei der Beschaffung von Sheabutter zu erfüllen. Seit September 2019 bieten wir UEBT-zertifizierte Sheabutter an.

Shea

Der Sheabaum

Shea Frucht

Sheabäume (Wissenschaftlicher Name: Butyrospermum parkii, Familie: Sapotegewächse) wurden botanisch in über 20 Ländern im halbtrockenen Subsahara-Westafrika aufgezeichnet. Man findet sie auf einer Fläche von über 3 Millionen Quadratkilometern, welche ländlich bevölkert ist und Millionen Sammlerinnen beheimatet. Nach konservativen Schätzungen werden über 1,5 Milliarden wildwachsende Bäume in dieser Zone vermutet. Die Bäume werden zwischen 10 und 25 Meter hoch. Es sind keine Shea-Plantagen kultiviert worden, da ca. 20 Jahre bis zur ersten Ernte vergehen und erst nach 50 Jahren die volle Fruchtproduktion erreicht wird. Der Sheabaum kann über 300 Jahre alt werden.

Ernte und Produktion

Die Ernte beginnt im Mai und wird traditionell mit einem Fest eingeleitet. Die Sammelzeit endet im Oktober. Wenn die Sheafrüchte reif sind, fallen sie von alleine von den Bäumen. Frauen aus den Dörfern sammeln die wilden Früchte im Busch und tragen diese nach Hause. Dort entfernen sie die grüne essbare Fruchtschale. Die geschälten Sheanüsse trocknen dann in der Sonne und werden vor Verladung in die Ölmühle in 80 kg Säcke verpackt. Trockene Nüsse können mehrere Monate gelagert werden. In den Ölmühlen werden die Nüsse gepresst, die entstandene gepresste Sheabutter in Container oder ISO-Tanks à 22 Tonnen verschifft.

Sammlerinnen

Mehrwert für die Region

Da das Rohmaterial in den Ölmühlen im Ursprung gepresst wird, bleibt der resultierende Mehrwert in der Region. Dies trägt zu einer erheblichen Verbesserung der Ernährungs- und Einkommenssituation vor Ort bei. Auch die Sammlerinnen erhalten ein höheres Gehalt als üblich und leisten so einen wesentlichen Beitrag zum Familieneinkommen.

Preisverhandlungen

Nach jeder Ernte finden Preis-verhandlungen mit allen Dorfbewohnern statt. Die Dorfältesten sind dabei bei jeder Entscheidung involviert.

Preisverhandlungen

Zusammensetzung

Die getrockneten Nüsse sind die Quelle für Sheabutter (ca. 34-57 % Fettanteil). Sheabutter enthält wertvolle Fettsäuren, Wachsester, Phytosterole (u.a. Campesterol, Stigmasterol, β-Sistosterol und α-Spinosterol), Triterpene, Tocopherole und Allantoin. Der Schmelzbereich liegt knapp unterhalb der Körpertemperatur. Sie hat von Natur aus einen hohen Rauchpunkt (ca. 210°C).

Anwendungsgebiete

Sheabutter wird in der Kosmetik als auch in Lebensmitteln verwendet.

Den Sondernewsletter als PDF