Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

fr

Donnerstag, 17. August 2017
Marktberichte


Marktbericht August 2017
Drucken E-Mail
Pflanzliche Öle - Allgemeine Marktsitution

Sojaöl

Soja

Die letzten Wettervorhersagen für den Mittleren Westen der USA waren günstig für die heranwachsende Soja- und Maisernte. Dennoch sind die Ernteaussichten eher uneinheitlich, denn in einigen Regionen im Osten waren die Böden deutlich zu feucht, in anderen Regionen wie in Teilen von Dakota, Illinois und Iowa wiederum sehr trocken. Die Sojaölpreise an der Börse in Chicago notieren fester, da ein US Gericht eine anhängige Klage der EPA auf Reduktion der Beimischungsquoten von Bio Fuels (Biodiesel und Bio Ethanol) abgewiesen hat. Auch in Europa treibt die anhaltend große Nachfrage nach Biodiesel die Sojaölpreise. Etwas preisdämpfend wirkt sich aktuell der schwache US-Dollar Kurs gegenüber dem Euro aus.

Sonnenblumenöl

Sonnenblume

Die heranwachsenden Ernten in Russland und der Ukraine sehen weiterhin gut aus. Russland erwartet sogar eine Rekordernte von 11,5 Mio tons. Auch die hohen Lagerbestände in der EU (Rotterdam) und der schwache US Dollar drücken auf das Preisniveau und halten Sonnenblumenöl weiterhin sehr attraktiv. Die Prämie für ölsäurereiches Sonnenblumenöl (auf die linolsäurereiche Qualität) wird sich für die neue Ernte um 20-30 €/Tonne ausweiten.

Rapsöl

Die Rapsölmärkte bewegen sich in relativ ruhigen Bahnen. Die Ernten in Europa sind nun zu fast zwei Dritteln eingebracht und verschiedene Analysten haben ihre Ernteschätzungen auf knapp 22 Mio tons erhöht. Die Ernteerträge entsprechen ungefähr den geschätzten Werten, mit etwas besseren Werten in Frankreich und etwas schlechteren in Deutschland und Polen. Die kanadischen und australischen Ernten leiden unter den außergewöhnlich warmen und trockenen Witterungsbedingungen und werden geringer als im Vorjahr ausfallen. Damit wird Rapsöl auch weiterhin fest notieren und die Prämien auf Sojaöl beibehalten.

Olivenöl

Olive

Die extreme Hitze und Trockenheit in Spanien wird sich negativ auf die Olivenernte auswirken. Erste Produktionsschätzungen sprechen von einer Olivenölmenge für die Ernte von 2017/2018 von ca. 1,1 Mio tons, was einen Rückgang von 180.000 tons zur Vorjahresernte wäre. Andererseits sieht die Situation in Italien, Griechenland und Tunesien besser als im Vorjahr aus, so dass hier etwas von den spanischen Rückgängen kompensiert werden kann.

Öle aus Eigenproduktion in den USA

Mandelöl

Trotz der Erwartung der größten Mandelernte Kaliforniens seit jeher sind die Preise fest und der Carryover moderat. Die Ernte 2017 soll 2,25 Milliarden Pounds betragen. Auf vielen Plantagen hat die Ernte bereits begonnen. Viele Mandel-Enthülser und Schäler beginnen nächste Woche (7. August) mit ihrer Arbeit. Im nächsten Monat wird weiter geerntet.

Walnussöl

Die Menge der Walnussernte kann noch nicht zuverlässig vorausgesagt werden, da starke Sonneneinstrahlung die Nüsse an den Bäumen noch verbrennen könnte, welche dadurch dunkel würden und auf dem Food Markt nicht erwünscht sind. Die Schäler gehen davon aus, dass sie Mitte September beginnen können.

Pistazienkernöl

Pistazienbäume gedeihen im jährlichen Wechsel, so dass man für dieses Jahr von einer schlechteren Ernte ausgeht, da die letzte eine Rekordernte war.

Der Marktbericht als PDF
 

Pharmazie

News image

Weizenkeimöl

Weizenkeimöl wird aus den Keimen ...

mehr

Kosmetik

News image

Mandelöl

Mandelöl wird aus den reifen Samen ...

mehr

Lebensmittel

News image

Walnussöl

Walnussöl wird aus den Früchten ...

mehr

Chemie/Technik

News image

Rapsöl

Rapsöl (Rüböl) wird aus den Samen ...

mehr

Bio-Produkte

News image

Olivenöl

Olivenöl wird aus dem Fruchtfleisch der ...

mehr