Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

fr

Dienstag, 15. Oktober 2019
Aktuelles
Marktbericht Oktober 2019
Drucken E-Mail
Pflanzliche Öle - Allgemeine Marktsitution

Sojaöl

Der Markt ist zwischen „Bullen und Bären“ hin und her gerissen. Für die „Bullen“ spricht, dass China, im Zuge der sich fortsetzenden Handelsgespräche, doch mehr US Sojabohnen kauft als ursprünglich erwartet. Außerdem gehen die Bestände in Südamerika zurück. Auch die großen US Bestände könnten in den nächsten Monaten durch die größere Nachfrage allmählich abgebaut werden. Die südamerikanischen Ernteaussichten sind durch die aktuelle Trockenheit eher durchwachsen. Die Biodieselproduktion erreicht 2019 ein Rekordniveau. Es wird eine zehnprozentige Steigerung gegenüber dem Vorjahr erwartet. Andererseits spricht für die „Bären“, dass trotz der steigenden Importe Chinas die US Bestände weiterhin ein ungewöhnlich hohes Niveau halten werden. Die sich ausbreitende Schweinepestepidemie führt zu geringerer Nachfrage auf dem Futtermittelmarkt. Die sich abschwächenden Mineralölpreise verringern die Nachfrage nach Biodiesel. Als Konsequenz hiervon wird der Markt weiterhin sehr volatil bleiben und auf externe Ereignisse (Politik, Wetterveränderungen etc.) deutliche Bewegungen zeigen.

Sonnenblumenöl

Sonne

In der Vergangenheit wurde für Sonnenblumenöl immer eine Prämie auf Sojaöl bezahlt. Seit der drastischen Produktionsausweitung in der Ukraine, Russland und Rumänien erreichen die exportierten Sonnenblumen-ölmengen das Niveau von Sojaöl. Damit ist Sonnenblumenöl zu einer preisgünstigen Alternative geworden und wird immer mehr zu einem „Preisführer“, an dem sich die anderen Öle orientieren.

Rapsöl

Die Rapsversorgung in Europa wird knapper sein als ursprünglich angenommen. Die Ernteverluste in Australien werden die Importe Europas und damit die Verfügbarkeit von Rapsöl zusätzlich beschränken. Damit wird Rapsöl die hohen Prämien auf Sonnenblumenöl und Sojaöl halten, denn die Nachfrage ist weiterhin ungebrochen hoch.

Öle aus Eigenproduktion in den USA

Mandelöl

Der Schädlingsbefall in Stanislaus County, von dem wir im letzten Marktbericht schrieben, hat den Ertrag deutlich beeinträchtigt: 600 Pounds/Acre. Die Anbauer im Süden und Norden berichten dagegen von einem hohen Ertrag (2200 Pounds/Acre) mit hervorragender Qualität, jedoch mit kleineren Nüssen. Der Übertrag aus 2018 ist ungefähr so groß wie im letzten Jahr und der Markt als Ganzes stabil mit festen Preisen.

Schädlingsbefall

Walnussöl

Wanuss

Die Niederschläge Mitte September kamen im Valley genau rechtzeitig zur Ernte, da der Regen beim Öffnen der Walnussschale hilft. Die Walnussernte ist Anfang Oktober überall voll im Gang und die Verarbeiter haben bereits die ersten Nüsse erhalten.

Pistazienkernöl

Die Qualität und Größe der Ernte führen zu Preissteigerungen bei Pistazien. Die Nachfrage aus Europa und Asien ist steigend. Der Bedarf im heimischen Markt ist ebenfalls um 7,8 % gestiegen.

Der Marktbericht als PDF
 


Seite 1 von 2

Pharmazie

News image

Weizenkeimöl

Weizenkeimöl wird aus den Keimen ...

mehr

Kosmetik

News image

Traubenkernöl

Traubenkernöl wird aus den zerkleinerten...

mehr

Lebensmittel

News image

Walnussöl

Walnussöl wird aus den Früchten ...

mehr

Chemie/Technik

News image

Palmöl

Palmöl wird durch Auspressen oder ...

mehr

Bio-Produkte

News image

Olivenöl

Olivenöl wird aus dem Fruchtfleisch der ...

mehr